Finanzverwaltung NRW, Finanzministerium Logo

Zentrale Firmenadresse

Finanzverwaltung NRW, Finanzministerium
Jägerhofstraße 6
40479 Düsseldorf

www.finanzverwaltung.nrw.de/karriere

Social Media Links!

Youtube-Profil Finanzverwaltung NRW, Finanzministerium

Weitere Informationen

“Vorteile statt Vorurteile. Von wegen Däumchendreher, Schlafmütze, Paragraphenreiter oder Erbsenzähler – verstaubte Aktenberge und Rechenschieber waren gestern.” Die Finanzverwaltung ist eine moderne, hochtechnisierte Verwaltung, die engagierten Beschäftigten vielfältige Einsatzmöglichkeiten bietet. An der Spitze steht das Finanzministerium in Düsseldorf, dem u.a. ein verwaltungseigenes Rechenzentrum, die Fachhochschule für Finanzen in Nordkirchen und die Landesfinanzschule in Wuppertal sowie die Oberfinanzdirektion unterstehen. Insgesamt 104 Finanzämter landesweit befassen sich mit der Festsetzung von Steuern, weiteren 15 obliegt die Groß- und Konzernbetriebsprüfung und weitere 10 sind auf die Bearbeitung von Steuerstrafsachen und die Durchführung von Steuerfahndungsmaßnahmen spezialisiert.

Arbeitgeber der ca. 28.000 Beschäftigten in der Finanzverwaltung ist das Land Nordrhein-Westfalen. Flexible Arbeitszeitgestaltungen ermöglichen eine optimale Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Wollen Sie mithelfen, dass Geld da ist – für Schulen und Universitäten, Kindergärten und Krankenhäuser, Straßen und Schienen, Wohnungen und Freizeiteinrichtungen – kurz: für all das, was ein Staat seinen Bürgern an Leistungen bietet?

Ist Ihnen soziale Gerechtigkeit wichtig?

Steuern sind die Haupteinnahmequelle eines modernen Staates. Durch die finanziellen Auswirkungen auf alle Bürger und die komplexe Steuergesetzgebung sind Steuern ein fortdauerndes politisches und gesellschaftliches Thema.

Wenn Sie sich jetzt angesprochen fühlen, könnte die Ausbildung oder unser duales Studium zur Steuerexpertin oder zum Steuerexperten genau das Richtige sein. Wir wollen Ihre Neugier wecken – denken Sie bei Ihrer Berufswahl auch über die Steuerverwaltung nach. Schauen Sie doch einfach einmal bei einem Finanzamt vorbei und sprechen Sie mit der Ausbildungsleitung. Fragen Sie und prüfen Sie, ob wir zueinander passen.