Erfolgreiche Bewerbung

Bewerbung – ein Wort, 9 Buchstaben.  Jeder kennt es und jeder muss sich in der Regel mehr als einmal in seinem Leben damit auseinander setzen. Eigentlich sollte man meinen, dass das kein Problem darstellen sollte, nun ja, eigentlich…

Um Dich auf dem Weg zu deinem zukünftigen Wunschberuf möglichst optimal zu unterstützen, haben wir die wichtigsten Informationen und Regeln rund um die Bewerbung zusammengetragen.

Informieren Telefonischer Erstkontakt Bewerbung Bewerbung BewerbungBewerbungBewerbungBewerbungBewerbungBewerbungBewerbungBewerbungBewerbungBewerbungBewerbung

In Wikipedia steht unter dem Begriff Bewerbung: „Eine Bewerbung ist ein Angebot eines Arbeitssuchenden an einen Arbeitgeber in der Wirtschaft oder im öffentlichen Dienst zur Begründung eines Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses….Ein Bewerber will mit seiner Bewerbung den Arbeitgeber überzeugen, dass er sich für eine bestimmte Arbeitsaufgabe eignet. Die Bewerbung selbst gilt als die erste Arbeitsprobe.“  

Das zur Theorie… in der Praxis sind viele in dem Augenblick, wenn es darum geht eine Bewerbung zu schreiben, verunsichert. Grundsätzlich muss man eigentlich nur einige grundlegende Regeln einhalten – für die äußere Form.

Das Herzstück der Bewerbung bildet das Anschreiben: Hier kommt es im Wesentlichen darauf an überzeugend zu argumentieren, warum man für diese Position wie geschaffen ist. Wenn dies gelingt, sind die Weichen für die berufliche Zukunft schon ein Stück weit gestellt. Und genau da liegt auch der Quell der Unsicherheit: Wie formuliere ich meine Bewerbung so überzeugend, dass es den Personaler dazu bringt mich kennenlernen zu wollen.

 

Bewerbung für Schulabgänger

Grundsätzlich gilt, egal ob du dich schriftlich oder per eMail bewirbst: Der Aufbau bzw. Inhalt der Bewerbung ist hier gleich. Inhaltlich ist dies auch bei der Online-Bewerbung der Fall. Viele – insbesondere große Firmen – wünschen heute ausschließlich nur noch eine Bewerbung über ihr Online-Portal. Dies vereinfacht für den Personaler die Bearbeitung der Bewerbung.

Meist werden die Daten in ein entsprechendes Personalmanagementsystem eingespeist und der Personaler kann übersichtlicher die für ihn wichtigsten Kriterien überblicken. Für dich als Bewerber birgt dies aber durchaus auch Vorteile. Zum einen gibt es da den Zeitfaktor: Kaum hast du deinen Online-Bewerbung abgeschlossen, bist du mit deinen Daten und Informationen eigentlich schon beim Unternehmen eingegangen. So schnell kann eine normale Bewerbung gar nicht sein – auch wenn du sie direkt beim Unternehmen abgeben solltest. Dazu kommt der Kostenaufwand, der bei einer Online-Bewerbung gar nicht erst anfällt.

Bei einer schriftlichen Bewerbung benötigst du für die äußere Form eine Bewerbungsmappe (je nach Hersteller zwischen € 1,50 bis € 4,-; besonders hochwertige Mappen sind sogar noch teurer), Papier, einen Umschlag sowie das Porto. Pro erstellter Bewerbung kannst du hier mit gut € 3,00 rechnen. Wenn du das Bewerbungsfoto nicht bereits in die Bewerbung mit integriert hast und hierfür zum Fotografen gehst, fallen hier auch noch zusätzliche Kosten an.

Wenn du dich um eine Ausbildungsstelle bewirbst, gibt es noch nicht viel, was du an Erfahrung vorweisen kannst. Entsprechend wichtig sind für den Personaler deine Noten. Solltest du dich neben der Schule eventuell ehrenamtlich oder anders betätigt haben, was eventuell zu deinem Berufswunsch passt, ist dies eine schöne Ergänzung zu deinen schulischen Angaben. Ebenso Zertifikate über z B. sprachliche Fähigkeiten oder Jugendleiter-/Trainingsleiter-Ausbildungen sind ein wertvolles Plus für deine Bewerbung.

Ansonsten sollte man Praktika und Hobbys nur angeben, wenn sie einen Bezug zur gewünschten Ausbildung aufweisen.

Zu einer vollständigen Bewerbung für einen Ausbildungsplatz oder ein duales Studium gehören: Bewerbungsanschreiben, Bewerbunsfoto, Lebenslauf, aktuelle Zeugniskopie und eventuell weitere Zertifikate. Egal ob schriftlich, per eMail oder als Online-Bewerbung. Diese Bestandteile gehören in jede Bewerbung. Wenn du deine Bewerbung als eMail versendest, kannst du das Anschreiben entweder direkt in das Mail schreiben oder ebenso als Anhang mitsenden. Als Anhang lässt sich das Bewerbungsschreiben grundsätzlich schöner gestalten.

Bitte versende eine eMail-Bewerbung nur, wenn das Unternehmen diese Art auch tatsächlich wünscht. Nun zu den Anhängen: Um grundsätzlich nicht als potentiell infizierte eMail aussortiert zu werden, empfehlen wir dir alle Anhänge im PDF-Format abzuspeichern. Dieses Format garantiert dir, dass deine Bewerbung genauso angezeigt wird, wie du sie abgespeichert hast und dass die Größe der Dateianhänge nicht allzu hoch ist.

Auch im Falle einer Online-Bewerbung benötigst du deine Dokumente im PDF-Format. Eventuell sind auf den einleitenden Seiten des Unternehmens bereits genauere Hinweise, welche Dokumente in welchem Format hochgeladen werden sollten. Lies dir deswegen die Karriereseiten des Unternehmens aufmerksam durch und bereite dann alles entsprechend vor, bevor du mit der Online-Bewerbung beginnst.

Für die meisten Online-Bewerbungssysteme benötigst du eine Registrierung. Nicht erschrecken, dies dient unter anderem dazu deine Daten zu sichern. Notiere dir unbedingt deine Registrierungsdatenfordern. Solltest du dich eventuell bei mehreren Unternehmen bewerben, kann man schnell den Überblick verlieren. Mit dem persönlichen Zugang zu den Online-Bewerbungsseiten kannst du eventuell auch den Status deiner Bewerbung einsehen.

Während der Online-Bewerbung wirst du Schritt für Schritt darum gebeten, deine Daten in die vorhandenen Felder einzugeben. Nach dem Ausfüllen der Felder kommt meist das  Hochladen der Dateien (Zeugnisse, etc.). Zum Schluss solltest du dir all deine Angabe noch einmal sorgfältig durchlesen, um etwaige Fehler zu vermeiden. Erst wenn du dir 100%ig sicher bist, nichts vergessen zu haben, kannst du deine Daten absenden.