Anlagen zur Bewerbung

Anlagen

Welche Anlagen gehören in die Bewerbung?

Um eine vollständige Bewerbung zusammen zustellen benötigst du das Bewerbungsschreiben, deinen Lebenslauf und die Anlagen, die sich aus den Zeugniskopien, Arbeitszeugnissen oder anderen Zertifikaten zusammensetzen.

Um eine Ordnung und √úbersichtlichkeit in die ‚ÄěPapiere‚Äú zu bringen, ist es notwendig, die Anlagen nach einem System zu sortieren. Ebenfalls empfielt sich eventuelldie Erstellung¬† eines Anlagenverzeichnisses. Letzteres ist nicht verpflichtend, nur eine Empfehlung, sofern die Anzahl der Anlagen etwas umfangreicher ist.

F√ľr die Ordnung bietet sich die chronlogische Variante an:

Chronologisch bedeutet, das du Zeugnisse, Zertifikate und Referenzen nach Datum bzw.  in der Reihenfolge sortierst, wie du sie zeitlich erworben hast.

Du m√∂chtest deine Bewerbung per eMail versenden? Stell davor bitte unbedingt sicher, dass dies auch gew√ľnscht ist. In der Regel f√ľhren die Unternehmen/Institutionen klar auf, in welcher Form sie die Bewerbung erhalten m√∂chten. Sofern ausdr√ľcklich auf eine Online-Bewerbung hingewiesen wird, l√§uft diese meist √ľber ein spezielles Bewerbungsportal.

Egal ob du deine Bewerbung per Mail oder Online versendest, du benötigst in diesem Fall möglichst all deine Unterlagen als pdf-Dateien. Mit dem Bewerbungsschreiben und dem Lebenslauf liegt der Vorteil einer PDF-Datei darin, dass die Formatierung immer gleich und stabil angezeigt wird.

Beim Word-Dokument kann es durchaus passieren, dass Schrift und Abs√§tze anders auf dem Bildschirm der Personalabteilung angezeigt werden, als es bei dir auf dem Bildschirm der Fall war. Bei der Reihenfolge der Unterlagen richtest du dich bitte nach den Angaben wie sie unter ‚ÄěBewerbungsunterlagen‚ÄĚ (Aufbau) beschrieben sind.

Zur√ľck zur √úbersicht >>

X