Telefonischer Erstkontakt

Telefonischer Erstkontakt

Ein telefonischer Erstkontakt beim Unternehmen vor der Bewerbung macht zum Beispiel Sinn, wenn man als Bewerber noch weitere Informationen zur angebotenen Stelle erhalten möchte.

Es gibt auch Unternehmen, die in ihren Stellenausschreibungen um eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme bitten, um √ľber ein kurzes Gespr√§ch herauszufinden, ob ein Bewerber/eine Bewerberin √ľberhaupt die Anforderungen erf√ľllt.

Wenn du erst spät von einem Stellenangebot erfährst, empfiehlt es sich, telefonisch nachzufragen, ob die Stelle noch frei ist, bevor du deine ganzen Bewerbungsunterlagen umsonst hin schickst.

Die telefonische Kontaktaufnahme kann aber auch bewirken, dass der Personaler einen positiven Eindruck von dir bekommt und sich aufgrund des Gesprächs bereits deinen Namen notiert. Hierbei ist zu bedenken, dass dein Gesprächspartner möglicherweise wenig Zeit hat. Fasse dich somit kurz.

Ein telefonischer Erstkontakt macht nur Sinn, wenn man wirklich etwas zu kl√§ren hat. Wichtig ist, dass man sich kurz fasst. Die meisten Personalabteilungen sind heutzutage gut ausgelastet. Achte auf ‚ÄúSignale‚ÄĚ, die z.B. zeigen, dass man zu einem ung√ľnstigen Zeitpunkt anrufen. L√§sst sich der Gespr√§chspartner jedoch auf ein Gespr√§ch ein und stellt sogar Fragen, kann man davon ausgehen, dass der Anruf positiv bewertet wird. Ist das Gegenteil der Fall, sollte man das Telefonat m√∂glichst schnell beenden und ‚Äď falls gew√ľnscht ‚Äď zu einem sp√§teren Zeitpunkt wieder anrufen.

Sollte du dich f√ľr ein Telefonat entscheiden ist es wichtig, dass du dich gut darauf vorbereitest. Erstelle dir am besten einen Leitfaden:

  • stelle dich und dein Anliegen kurz vor
  • hinterfrage, ob der Zeitpunkt des Anrufs eventuell gerade ung√ľnstig ist
  • erstelle vorab eine Liste mit Fragen, die du stellen m√∂chtest / beziehe dich dabei auf den Text des Ausbildungsangebotes
  • √ľberlege dir, warum du dich f√ľr dieses Unternehmen interessierst und warum du f√ľr das Unternehmen ein Gewinn w√§rst
  • notiere dir nach M√∂glichkeit den Namen des Gespr√§chspartner und spreche ihn auch mit Namen an
  • mache dir Notizen / halte das Ergebnis des Gespr√§chs fest

Schließlich solltest du darauf vorbereitet sein, dass du kurzfristig zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden könntest. Halte also deinen Terminkalender vorsichtshalber bereit.

Wenn Du nun alles gekl√§rt hast und deine Fragen beantwortet sind, kannst du dich als n√§chstes um deine Bewerbung k√ľmmern.

Weiter zu >>  

Informieren    Telefonischer Erstkontakt    Bewerbungsunterlagen    Deckblatt Bewerbungsschreiben    Lebenslauf    Motivationsschreiben    Anlagen Bewerbungsfoto    Kurzbewerbung    Vorstellungsgespräch    Einstellungstest    Onlinebewerbung    Bewerbungsmuster

Zur√ľck zur √úbersicht >>

X