Unternehmensgruppe Kögel Logo

Zentrale Firmenadresse

Unternehmensgruppe Kögel
Hinterm Schloß 14
32549 Bad Oeynhausen

www.koegel-bau.de


Angebot merken Angebot  merken

Jetzt bewerben »

Bitte beziehe dich bei deiner
Bewerbung bzw. Kontaktaufnahme
auf stellenreport.de

Ausbildung zum Holz- und Bautenschützer/in - Holzschutz

Hinterm Schloß 14, 32549 Bad Oeynhausen
Beginn
01.08.2017

Schulabschluss
Hauptschulabschluss

Hinterm Schloß 14, 32549 Bad Oeynhausen

Beginn: 01.08.2017

Schulabschluss: Hauptschulabschluss

Holz- und Bautenschützer/-in

Seit einiger Zeit gibt es in Deutschland zwei neue Berufe in der Bauwerkssanierung. Einen zweijährigen Ausbildungsberuf mit dem Abschluss Fachkraft für Holz- und Bautenschutzarbeiten und einen dreijährigen Ausbildungsberuf mit dem Abschluss Holz- und Bautenschützer. Beide Ausbildungen schließen mit dem Erwerb des Gesellenbriefes ab.

Die Ausbildung im Überblick: Die Basis für beide Ausbildungsberufe bildet eine zweijährige Lehre mit identischen Inhalten, welche die Kerntätigkeiten eines Holz- und Bautenschützers umfassen. Dazu gehören im Holzschutz das Unterscheiden von Schäden an Holz, Holzbauteilen und deren Einbindungsbereichen sowie das Vorbereiten dieser Untergründe, das Durchführen von vorbeugenden Maßnahmen gegen holzzerstörende Pilze und Insekten, das Bekämpfen holzzerstörender Insekten sowie Behandeln und Beseitigen von Pilzbefall.

Im Bautenschutz gehören zu den Lehrinhalten das Vorbereiten und Durchführen nachträglicher Außen- und Innenabdichtungen an erdberührten Bauteilen, das Vorbereiten und Durchführen nachträglicher chemischer Horizontalabdichtungen, das Vorbereiten von Flächen und Aufbringen von Sanierputzen sowie das Austrocknen durchfeuchteter Bauwerke.

Den Abschluss der Ausbildung bildet beim zweijährigen Beruf die Gesellenprüfung zur Fachkraft für Holz- und Bautenschutzarbeiten. Diejenigen, die sich für eine dreijährige Ausbildung entschieden haben, schließen den zweijährigen Ausbildungsabschnitt mit einer Zwischenprüfung ab und spezialisieren sich nun, in dem sie ihre Ausbildung im dritten Jahr entweder im Holzschutz oder im Bautenschutz fortsetzen.

Am Ende steht hier die Gesellenprüfung Holz- und Bautenschützer/in.

Weitere Angebote des Anbieters



Weitere Angebote suchen




suchen

X